Hippocampus Nederland
HippoCampus
Instituut voor Equitherapie en Hippische Sportpsychologie
 

test

Revalidation von Pferden und Reitern

  • Was tun mit "sauren", verrittenen  traumatisierten oder verletzten Pferden?
  • Was tun als Reiter, der nach krankheits- oder verletzungsbedingter Pause wieder begonnen möchte?  

Bei verrittenen oder krankheits- oder verletzungsbedingt länger ausgefallenen Pferden ist es sinnvoll den Revalidationsprozess sowohl sportphysiologisch als auch psychisch sinnvoll auf zu bauen. ..

So muss das Pferd ja wieder Vertrauen in seinen Körper, seine Bewegungsplanung und auch in "sich selbst" bekommen.

Nach einem Intake, in dem die Möglichkeiten, Grenzen und ZIelsetzungen ausgelotet werden, word  ein Trainingsplan erstellt , der dann unter Begletung durchlaufen wird. Dabei wird die Arbet zwischen den Stunden auch mit VIdeoaufnahmen supervidiert und  werden diverse mögliche Stolpersteine gemeinsam überwunden.

Hat ein Reiter ein ähnliches Problem, so wird auch mit  ihm ein individuell zugeschnittenes Trajekt entwickelt, das von Sitzstunden an der Longe bis zum selbstandigen Trainieren des eigenen Pferdes reichen kann. Auch psychomotorishe Übungen und die MIteinbeziehung etwaiger psychischer Komponenten des Neuanfanges fnden dabei ihren PLatz.