Hippocampus Nederland
HippoCampus
Instituut voor Equitherapie en Hippische Sportpsychologie
 

test

Equitherapie

Siehe auch Buch: Equitherapie (SHP-E(Nl)

Equitherapie (SHP)
Entwickeln, Fördern, Unterstützen und Heilen mit Hilfe des Pferdes

Folder in het Duits

Buch bestellen und nähere Information

 

Ein ganzheitliches Konzept

Ein wesentlicher Faktor in der Equitherapie ist die analoge körperliche Kommunikation, die sich mit und auf dem Pferd als Bewegungsdialog äußert. Durch den Dialog mit Pferd, Gruppenmitgliedern und dem Therapeuten im Rahmen einer „tragenden“ Beziehung können (in Verbindung mit einem entsprechenden Prozessmodell), die Selbsteinschätzung, das Selbstbild und das Selbstbewusstsein entwickelt und damit die Persönlichkeitsentwicklung  gefördert werden. Die analog kommunizierende Komponente und das Getragenwerden ermöglicht bei frühkindlichen Erlebnissen an zu schließen, oder diese zu ergänzen oder zu „reparieren“, sofern das nötig erscheint. Die psychomotorischen, psychosensorischen und psychosozialen Komponenten können gezielt zum Erleben von Ressourcen und zur Entwicklung von Fertigkeiten innerhalb dieser Bereiche führen. Die Beziehungsentwicklung zwischen (dem individuellen) Pferd und (individuellen) Klienten unter Begleitung des Therapeuten ist dabei ein essenzieller Faktor.Je nachdem, ob das Entwickeln von Fähigkeiten und Fertigkeiten im Vordergrund steht, die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung oder das „reparieren“ oder verarbeiten von historischen Konflikten oder Traumata, führt die Kombination aus dem Einsatz des Pferdes, der angebotenen Übungen und der Interventionen des Therapeuten zu den, im Behandlungsplan vorgesehenen Zielvorgaben.