Hippocampus Nederland
HippoCampus
Instituut voor Equitherapie en Hippische Sportpsychologie
 
Google+

Was ist HippoCampus

Was ist HippoCampus?

Das lateinische Wort HippoCampus bezeichnet nicht nur einen Ort, an dem Pferde untergebracht sind. HippoCampus ist auch der Name eines Ortes in unserem Gehirn, der eine wichtige Funktion erfüllt: Nämlich die Integration von unseren Gefühlen in andere Funktionen des Gehirns. Die Bedeutung dessen, was im HippoCampus passiert wird in dem Logo verdeutlicht. Es kommt von einem alten Siegel des Tempelordens und bedeutet, dass das Pferd ist nicht nur der Körper, sondern auch den Geist des Menschen trägt. HippoCampus zielt daher auch in all seinen Initiativen auf Körper und Geist des Reiters, auf das Verbessern der Technik und der Beziehung zwischen Reiter und Pferd.

Was passiert auf HippoCampus?

  • HippoCampus ist auf Equitherapie (therapeutische und orthopadagogische Arbeit mit dem Pferd) und Psychomotorik im Pferdesport spezialisiert.
  • HippoCampus bietet auch Expertise für die Initiierung und Entwickelung von therapeutischem Reiten in Gesundheits- und Ausbildungseinrichtungen.
  • HippoCampus organisiert Workshops und Clinics für Reiter.  Diese Clinics dienen der Selbsterfahrung um die motorischen Fähigkeiten und die Beziehung mit dem Pferd zu verbessern.
  • HippoCampus bietet Dressurtraining basierend auf der klassischen pferdefreundlichen Reitkunst, psychomotorischen Techniken, therapeutischem Reiten und dem Respekt vor der Natur und dem Pferd.
  • HippoCampus fördert  die Kooperation mit einem glücklichen Pferd, das gerne mit dem Menschen zusammenarbeitet. Das bedeutet, dass die Pferde ihren Bedürfnissen entsprechen gehalten und behandelt werden.
  • HippoCampus begleitet Pferd und Reiter in der Regeneration und im Leistungstraining mit modernen Lehr- und Trainingsmethoden durch individuellen Trainingsaufbau. Dabei steht die optimale Entwicklung von Pferd und Reiter im Mittelpunkt.
  • HippoCampus begleitet die Rehabilitation von schlecht gerittenen oder traumatisierten Pferden.
  • HippoCampus organisiert Selbsterfahrung mit dem Pferd für Reiter und solche die es werden wollen, um sich selbst über das Medium Pferd besser kennen zu lernen.
  • HippoCampus hilft individuell zum Beispiel bei Sitz- oder Kommunikationsproblemen oder Prüfungsangst.
  • HippoCampus kombiniert hippische und therapeutische Begleitung bei Angstproblemen.
  • HippoCampus hilft gehandicapten Reitern, die trotz ihres Handicaps Reitsport betreiben wollen und gemeinsam mit ihrem Pferd weiter kommen wollen (auch blinde Reiter).
  • HippoCampus hilft Reitlehrern/Trainern/Coaches ihr Training durch den Gebrauch von Techniken aus der hippischen Sportpsychologie zu verbessern.
  • HippoCampus bietet seit 2000 zusammen mit der Niederlandischen Stiftung Helfen mit Pferden – Equitherapie SHP-E (NL) (Förderung wissenschaftlich fundierter Equitherapie) und in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedsorganisationen der FATP ein Ausbildungsprogramm für therapeutisches Reiten.
  • HippoCampus folgt den Richtlinien der SHP-E (NL). Durch die Zusammenarbeit mit der SHP-E (NL) ist HippoCampus auch in der FATP (Internationales Forum Ausbildungsträger Therapie mit dem Pferd) und der FAPP (Internationale Fachgruppe Arbeit mit dem Pferd in der Psychotherapie) vertreten.